Beispiele für Dienstleistungen

Ausgangssituation:

Auftragsabwicklung eines deutschen Anlagenbauers mit einem chinesischen Generalunternehmer und einem thailändischen End-Kunden (der Teil einer japanischen Firmengruppe ist).

Auftragsgegenstand des Anlagenbauers ist das Engineering für Kernkomponenten der Gesamtanlage.
Der Besitzer setzt den Generalunternehmer unter Druck, der diesen an den Anlagenbauer weitergibt, ohne die notwendigen Voraussetzungen für den Beginn des Engineerings gegeben zu haben und die entsprechenden Freigaben nur schleppend gibt und vom End-Kunden bekommt.

Tätigkeitsbeschreibung:
Vermittlung zwischen den verschiedenen Parteien und Unterstützung bei der Einhaltung von Terminen.
Etablierung und Überwachung Work-Flow.
Kontakt mit den Mitarbeitern des Anlagenbauers zur Klärung der eigentlichen Probleme.

Auftraggeber: Deutscher Anlagenbauer

Tätigkeitsort: Bangkok

Tätigkeitsdauer: 6 Monate

Notwendige Skills:

  • Führung
  • Teambuilding mit den Parteien und den Mitarbeitern der Parteien
  • MS-Project
  • MS-Office
  • Outlook
  • Fließend Englisch in Wort und Schrift
  • Strukturiert
    •  Besprechungsberichte
    • monatliche Berichte
    • Liste offener Punkte
  • Kenntnisse verschiedenster Mentalitäten:
    • Deutsch (Norden)
    • Thailand
    • China
    • Japan

Seitenanfang

Ausgangssituation:

Ein deutscher Anlagenbauer bekommt ein Groß-Projekt mit besonderen Anforderungen des Kunden hinsichtlich Sprache und Dokumentation und einem zwischengeschaltetem englischsprachigen Ingenieurbüro. Der Kunde wünscht ein Dokumentenmanagement mit Deckblättern, Abgabeterminen und Status Reviews.

Der Anlagenbauer ist aufgrund der allgemeinen Auftragssituation überlastet und befürchtet, aufgrund von, durch den End-Kunden hinzugezogenen Juristen während der Verhandlungen, sowie dem Ingenieurbüro, eine "sperrige" Auftragsabwicklung. Die Sprachkenntnisse der Mitarbeiter sind eher bescheiden. Dokumentation ist ein "notwendiges Übel".

Tätigkeitsbeschreibung:

Auftragsabwicklung hinsichtlich Termine, Kosten und Qualität

Koordination Kunde, Ingenieurbüro und eigene Mitarbeitern

Etablierung und Überwachung Work-Flow zur Dokumentation.

Auftraggeber: Deutscher Anlagenbauer

Tätigkeitsort: Deutschland

Tätigkeitsdauer: 6 Monate (mit Anschlussprojekt zur Baustellen Koordination in England - 5 Monate)

Notwendige Skills:

  • Fließend Englisch in Wort und Schrift
  • Strukturiert
  • Programmierung VBA zur automatisierten Erstellung der Deckblätter und Verzeichnisse mit Revisionskontrolle

Seitenanfang

Ausgangssituation:

Eine Firma möchte ihre Fähigkeiten zum Projektmanagement optimieren. Entweder weil Projektmanagement bis dato ad-hoc von leitenden Angestellten je nach Bedarf angewendet wurde (Organisations- oder Entwicklungsprojekte) oder weil Projektmanagement zum Beispiel Konstrukteuren in der Auftragsabwicklung zusätzlich belastete (Grundsätzlich widersprechen sich die Tätigkeiten und Fähigkeiten der Profile Konstrukteur und Projektmanager meines Erachtens fundamental).

Hierzu ist es sehr sinnvoll einen externen "Moderator" hinzuzuziehen. Der Prozess baut modular aufeinander auf und kann gegebenenfalls auch in den Endstufen von der Firma selber übernommen werden:

  1. Ermittlung der die Fähigkeiten einer Firma neutral und "von außen" durch den Moderator gemeinsam mit der Firma (zum Beispiel basierend auf dem "Reifegrad-Modell").
  2. Bewertung
  3. gegebenenfalls Konzepterstellung
  4. Einführung / Optimierung
  5. Erneute Kontrolle

Idealerweise geht die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems zum Beispiel nach DIN/ISO 9001 voraus oder folgt.

Seitenanfang

Ausgangssituation:

Eine Firma gelangt durch eigene Überzeugung, oder wird von ihren Kunden dazu gedrängt, ein Qualitätsmanagementssystem, zum Beispiel nach DIN/ISO 9001 einzuführen.

Vorteil solcher Managementssysteme ist die Reproduzierbarkeit von Ergebnissen und das festgelegt wird, wer für was zuständig ist. Es entfällt die permanente Notwendigkeit sich bei Routine Aufgaben miteinander abzustimmen. Der Arbeits- und Abstimmungsaufwand, sowie oft auch der Frust der Mitarbeiter, innerhalb einer Firma ist nach Einführung deutlich geringer.

Hierzu wird ein entsprechender Berater engagiert der auf die Mitarbeit der Firma angewiesen ist um die Prozesse der Firma zu ermitteln und zu dokumentieren.

Notwendig ist eigentlich, dass erfahrene Mitarbeiter und deren Vorgesetzte, nacheinander durch alle Abteilungen, sich auf Prozesse und die notwendige Dokumentation einigen, was sehr zeit intensiv ist. Dies bedeutet, dass die jeweiligen erfahrenen Mitarbeiter in dieser Zeit nicht operativ arbeiten können, die Team- oder Abteilungsleiter ihren eigentlichen Tätigkeiten nicht nachgehen können und der Berater für die ganze Zeit bezahlt werden muss.

Anstelle dieser eigentlich notwendigen Vorgehensweise wird oft ein Mitarbeiter, zum Beispiel aus der Konstruktion (oft Normenwesen bei Maschinen- und Anlagenbauern) oder aus der Buchhaltung, stellvertretend für die gesamte Firma, abgestellt und bespricht mit dem Berater, die aus seiner - buchhalterischen oder konstruktiven - Sicht, die Prozesse der Firma. Auch hier ist der Zeitaufwand des Beraters sehr hoch. Das Ergebnis ist meistens sehr schlecht, da es sich doch eine sehr eingeschränkte Sichtweise handelt und die Abteilungsleiter oft nicht mit der notwendigen Sorgfalt oder notwendigen Kenntnis der täglichen Arbeit der Sachbearbeiter das Ergebnis kontrollieren.

Am preiswertesten ist die "projektbezogene" Anstellung eines freiberuflichen Projektmanagers, der die Koordination der Einführung übernimmt. Der Projektmanager ist deutlich preiswerter als der Berater (der allerdings zusätzlich notwendig ist aber wesentlich weniger Zeit in der Firma verbringen muss). Der Projektmanager wird sich zunächst mit normalen Sachbearbeitern besprechen, Prozesse identifizieren, beschreiben und als Ablaufdiagramm mit den notwendigen Kontroll-Dokumenten (so wenig wie möglich aber so viel wie notwendig) erarbeiten. Im Anschluss wird er das Ergebnis mit einem erfahreneren Sachbearbeiter überprüfen und dann dem Team- und Abteilungsleiter vorstellen. Auf diese Weise werden alle Abteilungen inklusive der Geschäftsführung behandelt und die Ergebnisse dem Berater zur Verfügung gestellt. Sowohl die erfahreneren Sachbearbeiter wie auch die Team- und Abteilungsleiter werden zeitlich deutlich entlastet.

Der Projektmanager kann im Anschluss auch die Einführung begleiten und auch erste Audits unterstützen.

Seitenanfang

Ausgangssituation:

Ein deutscher Anlagenbauer bekommt ein Groß-Projekt mit besonderen Anforderungen des Kunden hinsichtlich Sprache und Dokumentation und einem zwischengeschaltetem englischsprachigen Ingenieurbüro. Der Kunde wünscht ein Dokumentenmanagement mit Deckblättern, Abgabeterminen und Status Reviews.

Der Anlagenbauer ist aufgrund der allgemeinen Auftragssituation überlastet und befürchtet, aufgrund von, durch den End-Kunden hinzugezogenen Juristen während der Verhandlungen, sowie dem Ingenieurbüro, eine "sperrige" Auftragsabwicklung. Die Sprachkenntnisse der Mitarbeiter sind eher bescheiden. Dokumentation ist ein "notwendiges Übel".

Tätigkeitsbeschreibung:

Auftragsabwicklung hinsichtlich Termine, Kosten und Qualität

Koordination Kunde, Ingenieurbüro und eigene Mitarbeitern

Etablierung und Überwachung Work-Flow zur Dokumentation.

Auftraggeber: Deutscher Anlagenbauer

Tätigkeitsort: Deutschland

Tätigkeitsdauer: 6 Monate (mit Anschlussprojekt zur Baustellen Koordination in England - 5 Monate)

Notwendige Skills:

  • Fließend Englisch in Wort und Schrift
  • Strukturiert
  • Programmierung VBA zur automatisierten Erstellung der Deckblätter und Verzeichnisse mit Revisionskontrolle

Seitenanfang

Ausgangssituation:

Ein deutscher Anlagenbauer muss aufgrund einer Pandemie (März 2020 - CoViD19) von einem Tag auf den anderen schließen, da ein Mitarbeiter positiv auf den Virus getestet wurde und das Gesundheitsamt alle Kollegen in Quarantäne schickt. Die leitenden Angestellten halten bis zu diesem Datum wenig von Home Office, Cloud Zusammenarbeit und Videokonferenzen und haben entsprechend wenig Erfahrung gesammelt. Viele Mitarbeiter haben keine Notebooks und viele kritische Arbeitsplätze, hier vor allem Konstruktion, können nicht ausgelagert werden. Es gibt keine Planung für eine solche "Katastrophe!

Organisation Brainstorming mittels MindMap in der TPMD Cloud, da dem Anlagenbauer keine ähnlichen Tools bekannt sind, mit leitenden Mitarbeitern und Koordination der identifizierten Arbeitspakete. Ein Notfall Plan wird entworfen und die Mitarbeiter müssen entsprechend über den Status und die Maßnahmen sowie über die nächsten Schritte informiert werden.

Kritische Arbeitsplätze werden per VPN oder wo leistungsmäßig nicht möglich oder keine Notebooks vorhanden sind per Citrix Server oder MS-Teams angebunden.

Tätigkeitsbeschreibung:

Unterstützung bei der Erstellung eines Notfall Plans

Koordination Einrichtung Home Office, Mitarbeiter und EDV

Etablierung Kommunikationsfluss

Auftraggeber: Deutscher Anlagenbauer

Tätigkeitsort: Deutschland

Tätigkeitsdauer: 2 Wochen

Notwendige Skills:

  • Strukturiert
  • Erfahrung mit Home Office
  • EDV
    • Cloud Computing
    • Video Konferenzen

Seitenanfang

Ausgangssituation:

Ein deutscher Anlagenbauer bekommt ein Groß-Projekt mit besonderen Anforderungen des Kunden hinsichtlich Sprache und Dokumentation und einem zwischengeschaltetem englischsprachigen Ingenieurbüro. Der Kunde wünscht ein Dokumentenmanagement mit Deckblättern, Abgabeterminen und Status Reviews.

Der Anlagenbauer ist aufgrund der allgemeinen Auftragssituation überlastet und befürchtet, aufgrund von, durch den End-Kunden hinzugezogenen Juristen während der Verhandlungen, sowie dem Ingenieurbüro, eine "sperrige" Auftragsabwicklung. Die Sprachkenntnisse der Mitarbeiter sind eher bescheiden. Dokumentation ist ein "notwendiges Übel".

Tätigkeitsbeschreibung:

Auftragsabwicklung hinsichtlich Termine, Kosten und Qualität

Koordination Kunde, Ingenieurbüro und eigene Mitarbeitern

Etablierung und Überwachung Work-Flow zur Dokumentation.

Auftraggeber: Deutscher Anlagenbauer

Tätigkeitsort: Deutschland

Tätigkeitsdauer: 6 Monate (mit Anschlussprojekt zur Baustellen Koordination in England - 5 Monate)

Notwendige Skills:

  • Fließend Englisch in Wort und Schrift
  • Strukturiert
  • Programmierung VBA zur automatisierten Erstellung der Deckblätter und Verzeichnisse mit Revisionskontrolle

Seitenanfang

Stefan Wolber - Technisches Projektmanagement & Dienstleitungen

Alles wird gut ...

Connect

Kontakt Informationen

© 2020 Stefan Wolber - TPMD - Technisches Projektmanagement & Dienstleistungen. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme

Please publish modules in offcanvas position.